PADEL-REGELN

Punkte:

  • Padel benutzt die gleiche Zählweise wie Tennis.
  • Sechs Spiele bei mindestens zwei Spielen Vorsprung braucht man um einen Satz zu gewinnen und wer zuerst zwei Sätze gewinnt, hat das Match gewonnen.
  • Ein Spiel wird genauso gezählt wie beim Tennis, zB 15/0, 30/0, 40/0, Spiel oder Einstand und Vorteil.
  • Kommt es bei einem Satz zum 6:6 wird wie beim Tennis Tie-Break gespielt.

 

Aufschlag:

  • Das Spiel startet wie beim Tennis in das diagonal gegenüberliegende Feld und der Aufschläger hat zwei Versuche.
  • Der Aufschläger muss mit beiden Füßen hinter der Aufschlaglinie stehen.
  • Der Returnspieler kann sich diagonal gegenüber dem Aufschläger hinstellen, wo er möchte, also vor oder hinter der Aufschlaglinie.
  • Der Aufschläger muss den Ball zunächst auf den Boden prellen und dann maximal aus Hüfthöhe spielen.
  • Anschließend muss der Ball zunächst den Boden des schräg gegenüberliegenden Aufschlagfeldes berühren, sonst ist es ein Fehler.
  • Beim Aufschlag darf der Ball, nach dem er das schräg gegenüberliegende Spielfeld berührt hat, nicht den Drahtzaun berühren, sonst ist es ein Fehler.
  • Berührt der Aufschlagball das Netz und anschließend den gegenüberliegenden Boden, so wird wiederholt.
  • Berührt der Ball vor dem zweiten Bodenkontakt den Drahtzaun, so ist es ein Fehler.

 

Spiel:

  • Ist der Ball im Spiel, so muss er nach der Netzüberquerung auf der gegnerischen Seite immer zuerst auf dem Boden aufkommen bevor er die Glaswände berührt.
  • Außer beim Return sind Volleys immer erlaubt.
  • Nach einer oder mehreren Wandberührungen darf der Ball wieder zum Gegner gespielt werden, aber nur bevor er den eigenen Boden ein zweites Mal berührt.
  • Genau wie beim Tennis darf der Ball auf der eigenen Seite den Boden nur einmal berühren und auch nur einmal geschlagen werden.
  • Vor dem Spielen auf die gegnerische Seite darf der Ball auf der eigenen Seite auch an eine oder mehrere Glaswände gespielt werden.

 

 

Zur Werkzeugleiste springen